Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Transfercenter für Kunststofftechnik (TCKT) – das Prüflabor

Das TCKT ist Partner für anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung in der Kunststofftechnik. Das Forschungscenter bietet ein exzellentes Know-how auf den Gebieten der Material- und Compoundentwicklung, der Werkstoffcharakterisierung sowie auf dem Gebiet der Kunststoffverarbeitung. Kernaufgabe ist auch der Technologietransfer, speziell für KMU‘s, in den genannten Schwerpunktthemen. Seit 2004 ist das TCKT ein akkreditiertes Prüflabor im Bereich der mechanischen, thermischen und rheologischen Materialprüfung.

/xtredimg/2017/Kunststofftechnik/Ausgabe183/12099/web/tckt-materialentwicklung-270x270.jpg
Materialentwicklung bei TCKT.

Materialentwicklung bei TCKT.

Im Bereich der mechanischen Prüfung sind diverse Zug-, Biege- und Druckversuche v. a. auch an Composite-Proben möglich. Darüber hinaus werden Ermüdungseigenschaften geprüft und die Härte von Kunststoffen gemessen. In der physikalischen Prüfung kann das TCKT die Wasseraufnahme von Kunststoffen, die Feuchte von Compounds und Naturfasern sowie die Dichte bestimmen und Siebanalysen durchführen. Die thermische und thermomechanische Prüfung wird, neben den akkreditierten Verfahren, mit der Bestimmung der Asche, der Messung von dielektrischen Eigenschaften sowie der dynamisch-mechanischen Analyse abgerundet.

Im Bereich der rheologischen Prüfung ermittelt das TCKT Viskositäts- und Fließkurven mittels Rotations- sowie Hochdruck-Kapillar-Rheometer. Darüber hinaus werden pvT-Kurven unter sehr realen Abkühlbedingungen bestimmt.

Zusätzlich kann das TCKT auch mittels künstlicher Schnellbewitterung Umwelteinflüsse
simulieren, Kunststoffe auf ihre Brennbarkeit testen, Farb- und Glanzmessungen an Kunststoffen durchführen und in der optischen Mikroskopie an Schliffen und Schnitten Bilder aufnehmen.

Materialentwicklung und Werkstoffcharakterisierung

Das TCKT entwickelt verschiedenste Materialien – ob gefüllte Polyolefine, faserverstärktes Polyamid, Rezepturen aus Rezyklaten oder basierend auf Hochleistungsthermoplasten. Durch die mehr als 10-jährige Erfahrung, aufgebaut durch viele Forschungsprojekte, hat das TCKT das richtige Equipment und das Know-how, sie auch einzusetzen.

Bei der Werkstoffcharakterisierung prüfen die Mitarbeiter Kunststoffe aber auch Bauteile nach den unterschiedlichsten Normen und Verfahren – egal ob mechanische, thermische, rheologische oder physikalische Charakterisierung.

Kurzprofil:

Gründung: 2001

Produktpalette: Forschungsinfrastruktur im Bereich Materialentwicklung und -modifizierung, Werkstoffprüfung und Kunststoffverarbeitung.

Mitarbeiter: 30



Materialentwicklung bei TCKT.
Bei der Werkstoffcharakterisierung werden Kunststoffe und Bauteile nach den unterschiedlichsten Normen und Verfahren geprüft.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Oberösterreich, Top Arbeitgeber

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren