Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Glasverfahrenstechniker

Aufgrund einer gemeinsamen Initiative der beiden renomierten Glasprouduzenten Vetropack und Stölzle-Oberglas wird es ab Herbst 2018 einen neuen Lehrberuf in Österreich geben: den Glasverfahrenstechniker. Stölzle-Oberglas wird im neuen Ausbildungszentrum in Köflach nicht nur Lehrlinge zu Glasverfahrenstechnikern ausbilden, sondern auch das bestehende Team und Fachkräfte durch fundierte Zusatzausbild maßgeschneidert schulen.

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15843/web/Eroffnung4.jpg
Neuer Lehrberuf Glasverfahrenstechniker ab Herbst 2018

Neuer Lehrberuf Glasverfahrenstechniker ab Herbst 2018

Der neue Lehrberuf umfasst alle relevanten Bereiche der Glasherstellung und wird damit die Ausbildungslücke schließen, die den beiden Glasherstellern bereits bisher großes Kopfzerbrechen bereitete.

Fachkräfte für die Glasindustrie

Die Absolventen werden über all jene Fähigkeiten und Kenntnisse verfügen, die benötigt werden, um Glas herstellen und zu verarbeiten. Zu den breit gefächerten Kompetenzen des Glasverfahrenstechnikers zählen das Überwachen und Steuern von Produktionssystemen, die Bearbeitung von verschiedensten Materialien für Maschinen und Produktionsanlagen, das Herstellen des Glasgemenges und somit das Kennenlernen der chemischen Zusammensetzung von Glas ebenso wie das Instandhalten und Programmieren von Maschinen und Robotern oder auch die Qualitätskontroll der fertigen Produkte.

Neues Ausbildungszentrum

Im neu eröffneten Ausbildungszentrung in Köflach werden nicht nur Lehrlinge zu Glasverfahrenstechnikern ausgebildet, sondern auch Fachkräfte aus der Produktion und Sortierung weitergebildet. Sechs fachspezifisch ausgestatte Schulungsräume sowie sämtliche Schulungsmaschinen und -anlagen – die ident mit jenen in der Fertigung sind – stehen für Schulungszwecke zur Verfügung.

Neuer Lehrberuf Glasverfahrenstechniker ab Herbst 2018
Lehrlinge von Stölzle-Oberglas bei der Eröffnung des neuen Ausbildungszentrums in Köflach.

  • flag of at Stölzle-Oberglas AG
  • & Co KG
  • Fabrikstraße 11
  • A-8580 Köflach
  • Tel. +43 3144 706 0
  • www.stoelzle.com


Bericht in folgender Kategorie:
Aus- und Weiterbildung

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren